3 Aktionsschritte

Aktion

Zusammenarbeit, Herausforderungen besprechen, Ziele setzen, Gruppenengagement, Priorisierung in der Gruppe, Ausrichtung des Teams, Teamwork, Vision

Aktives Zuhören, Kommunikation, Evaluation, (Entwicklung von) Führungsqualitäten

Länger als 120 Min.

6-15 Personen, 16-30 Personen, Mehr als 30 Personen

Fortgeschritten

Wachstumszone

Einführung

Hierbei handelt es sich um eine strategische Planungssitzung in kleinem Rahmen, die Gruppen und Einzelpersonen dabei hilft, Maßnahmen für eine gewünschte Veränderung zu ergreifen. Sie wird oft am Ende eines Workshops oder Programms eingesetzt. Die Gruppe diskutiert und einigt sich auf eine Vision und entwickelt dann einige Aktionsschritte, die sie zu dieser Vision führen werden. Der Umfang der Herausforderung wird ebenfalls ermittelt, indem förderliche und hindernde Faktoren, die die Gruppe beeinflussen, diskutiert werden.

Erforderliche Tools (was Sie benötigen)

  • ein Online-Whiteboard-Tool, das die Verwendung großer, zoomfähiger Leinwände ermöglicht.
  • ein Videokonferenz-Tool, mit dem Sie die Teilnehmenden in Breakout-Rooms einteilen können (z. B. Zoom)
  • Die Teilnehmenden brauchen: Stift, Papier

Schritte

  1. Erklären Sie den Zweck der Sitzung. Die Teilnehmenden werden eine Vision für die nahe Zukunft entwickeln und dann Aktionsschritte zur Erreichung dieser Vision diskutieren und festlegen. Setzen Sie sich bequem hin, nehmen Sie Notizbücher oder Papier und Stifte zur Hand und sagen Sie der Gruppe etwas wie folgt:

Schließen Sie die Augen und stellen Sie sich vor, dass es 6 Monate in der Zukunft ist. Stellen Sie sich vor, Sie hätten alles erreicht, was Sie sich vorgenommen haben. Denken Sie darüber nach, was Sie in diesen sechs Monaten geschaffen und getan haben. Wie ist die Arbeit? Wie sind Ihre Beziehungen? Was macht Sie glücklich? Die Teilnehmenden zeichnen nun ihre Zukunftsvision auf die rechte Seite des Papiers. Beschränken Sie sich auf 4 oder 5 verschiedene Themen, die diese Vision ausmachen, und verwenden Sie dabei nur wenige Worte, aber so viele Bilder wie sie möchten.

  1. Dann sollen die Teilnehmenden oben auf der Seite mindestens 5 förderliche Faktoren aufzuschreiben, die sie bei der Verwirklichung ihrer Vision unterstützen werden. Dabei kann es sich um Menschen, Chancen, Technologien, Situationen usw. handeln.
  2. Bitten Sie die Teilnehmenden, unten auf der Seite mindestens 5 Faktoren aufzuschreiben, die sie bei der Verwirklichung ihrer Vision unterstützen werden. Auch hier kann es sich um Menschen, Chancen, Technologien, Situationen usw. handeln.
  3. Nun sollen die Teilnehmenden die Aktionsschritte diskutieren und definieren. Bitten Sie sie, drei Kästchen von der linken Seite des Papiers bis zur Vision auf der rechten Seite zu zeichnen. Dies werden die drei großen Schritte sein, die sie unternehmen müssen, um ihre Vision zu erreichen. Teilen Sie die Teilnehmenden dann in Paare ein und lassen Sie diese in Breakout-Räumen ihre Schritte besprechen. In jedes Kästchen soll ein Schritt eingetragen werden, kurz und bündig, aber so detailliert wie nötig, um es sich selbst und den anderen klar zu machen.
  4. Zum Abschluss der Sitzung bitten Sie die Teilnehmenden der Reihe nach, ihre Vision und einen (oder alle drei) Aktionsschritte zu nennen. Fragen Sie jede Person: Was ist das Erste, was Sie tun werden, wenn Sie ins Büro zurückkommen?

Tipps & Tricks

  • Wenn die Teilnehmenden einzeln arbeiten, können sie die Aufgaben in einem Google Doc oder auf Papier bearbeiten. Papier bietet sich dann an, wenn Sie etwas Abwechslung brauchen und die Teilnehmenden vom Bildschirm wegbringen wollen; Google Docs eignet sich sehr gut, um die Ergebnisse zu teilen und zu dokumentieren.
  • Sie können die Sitzung auch mit Kleingruppen in Breakout-Rooms durchführen.

Wann ist die Aktivität erfolgreich abgeschlossen? Schlussfolgerung?

Teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email